Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Betriebsprüfung zwischen Steuerstreit und Strafrecht

24. Oktober 2023 | 9:00 - 18:00

Betriebsprüfung zwischen
Steuerstreit und Strafrecht

24. Oktober 2023 | Marriott Hotel Frankfurt

Jetzt anmelden!

Betriebsprüfung zwischen Steuerstreit und Strafrecht


Die Steuerwelt hat sich in den letzten Jahren entscheidend verändert. Dieser Paradigmenwechsel zeigt sich insbesondere durch die zunehmenden Maßnahmen zur Verringerung des „schädlichen“ Steuerwettbewerbs und zur Verhinderung der Steuervermeidung insbesondere durch die OECD BEPS Initiative und die entsprechenden EU Maßnahmen sowie nunmehr auch Pillar I und II sowie die Beihilfe-Beschlüsse der EU Kommission. Einher geht damit eine vollständig neue Rolle des Steuerrechts in der öffentlichen Wahrnehmung, auch bedingt durch die sehr viel häufigere Berichterstattung über „schädliche“ Steuerstrukturen wie Lux Leaks, Panama Papers sowie Cum/ex. Hierdurch gewinnen Steuerthemen für die Reputation eines Unternehmens zunehmend an Bedeutung und erlangen auch aus diesem Grund verstärkt die Aufmerksamkeit des Vorstands – Stichwort: „Tax in the Boardroom“. Zudem scheint dieser Paradigmenwechsel – auch als Folgewirkung oder sogar Kollateralschaden durch das Thema Cum/ex – in den Betriebsprüfungen angekommen zu sein: Es ist festzustellen, dass die Relevanz von Offenlegungen bei der Abgabe von Steuererklärungen und schließlich auch die Neigung zur Kriminalisierung von laufenden Betriebsprüfungen offenbar zugenommen haben. Die erhebliche Relevanz des Themas Betriebsprüfung zwischen Steuerstreit und Strafrecht folgt aus der Beteiligung von Steuer- und Strafbehörden, wodurch es Konstellationen geben kann, in denen das Strafrecht das Steuerrecht überholt.
Die Fachkonferenz nimmt sich dieser Problemfelder aus dem Blickwinkel der betroffenen Steuerpflichtigen und Berater an.

Bitte beachten Sie BB im Gespräch mit Dr. Gottfried Breuninger, Partner bei Allen & Overy.

Programm


09.00 – 09.15 Uhr

Begrüßung, Einführung & Tagungsleitung

Marion Gertzen

Betriebs-Berater

Dr. Gottfried Breuninger

Allen & Overy LLP


09.15 – 10.00 Uhr

Die Änderung der Steuerwelt – Von der Steueroptimierung zur Risikominimierung und Compliance

  • Steuerkoordinierung, Steuerwettbewerb und Kampf gegen Steuervermeidung
  • Die veränderte Rolle der Steuerabteilung im Unternehmen „Tax in the Boardroom“!
  • „Kollateralschaden Cum/ex“

Dr. Gottfried Breuninger

Allen & Overy LLP


10.00 – 11.00 Uhr

Verfahrensrechtliche Beschleunigung/Digitalisierung vs. jahrelange BP mit Strafverfahren/Kriminalisierung als Gamechanger

  • Verfahrensrechtliche Beschleunigung vs. jahrelange BP mit Strafverfahren
  • Kriminalisierung als Gamechanger
  • Verhältnis BP – Steuerfahndung – StA

Sandra Höfer-Grosjean

Deloitte Legal

Volker Radermacher

Deloitte Legal


11.00 – 11.15 Uhr

Kaffeepause


11.15 – 12.00 Uhr

Proaktive/reaktive Strategien im Hinblick auf Steuerstrafverfahren

  • Proaktiv: Compliance-Strategie
  • Proaktiv: Offenlegung bei Steuererklärungen (Frage der „Should-Opinion“) – Neuregelung des § 153 Abs. 4 AO
  • Reaktiv: Verteidigungsstrategie nach Einleitung eines Strafverfahrens
  • Internal tax Investigations

Dr. Bernd Groß LL.M.

Feigen Graf
Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbH

Dr. Magnus Müller

Allen & Overy


12.00 – 13.00 Uhr

Materielle TOP Themen in der BP

  • Ort der Geschäftsleitung
  • Cum/cum
  • Finanzierungsgestaltungen
  • 42 AO
  • Verrechnungspreise

Florian Lechner

Allen & Overy LLP


13.00 – 14.00 Uhr

Mittagspause


14.00 – 15.15 Uhr

Normaler BP Streit oder Rechtsfortbildung durch Kriminalisierung – die Frage des Vorsatzes – Bedeutung von Opinions

Impulsvorträge Dr. Magnus Müller und Jörg Herrfurth mit anschließender Podiumsdiskussion

Dr. Bernd Groß LL.M.

Feigen Graf
Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbH

Jäger_Markus

Prof. Dr. Markus Jäger

Bundesgerichtshof

Dr. Magnus Müller

Allen & Overy

Silhouette-Mann-grau

Kai Sackreuther (angefragt)

Staatsanwaltschaft Mannheim


15.15 – 16.00 Uhr

Einigung in einer BP mit Strafverfahren Strafrecht vs. Steuerrecht?

  • AdV-Verfahren als Lösung?
  • Überholt das Strafrecht das Steuerrecht?

Dr. Bernd Groß LL.M.

Feigen Graf
Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbH

Dr. Sebastian Peters

STRECK MACK SCHWEDHELM


16.00 – 16.15

Kaffeepause


16.15 – 17.00

Perspektiven zur Modernisierung der BP

  • Beschleunigung der BP
  • Tax Compliance/Tax CMS
  • Internationalisierung
  • Digitalisierung
  • Risikoorientierung

Dr. Arnd Weißgerber

Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat


17.00 – 17.45 Uhr

Das Verhältnis von Schiedsverfahren, Verständigungsverfahren und Joint Audits zum Steuerstrafverfahren

  • Auswirkungen von Steuerstrafverfahren auf Verständigungs- und Schiedsverfahren
  • Joint Audits und Steuerstrafverfahren

Dr. Sebastian Peters

STRECK MACK SCHWEDHELM


17.45 – 18.00 Uhr

Schlusswort 

Auf Anfrage erhalten Sie im Nachgang für Ihre berufliche Weiterbildung eine Bescheinigung nach § 15 FAO über 7,25 Stunden.

Mediathek


BB im Gespräch mit Dr. Gottfried Breuninger, Partner bei Allen & Overy

„In Betriebsprüfungen wird sehr viel häufiger ein Missbrauchsvorwurf erhoben und bewährte Strukturen nicht mehr anerkannt. Nicht selten findet sogar auch eine Kriminalisierung statt.“ Prof. Dr. Michael Stahlschmidt im Gespräch mit Dr. Gottfried Breuninger, Partner bei Allen & Overy über „Tendenzen in der Betriebsprüfung: Von der Steueroptimierung zur Risikominimierung bis hin zur Kriminalisierung“.

In usnerem Download-Center finden Sie alle Teilnehmerunterlagen.

Download-Center


Geschützter Bereich

Impressionen

Referenten


Veranstalter

dfv Mediengruppe

Deutscher Fachverlag GmbH
Fachmedien Recht und Wirtschaft
Mainzer Landstraße 251
60326 Frankfurt am Main

Ansprechpartner

Marion Gertzen
Tel.: 069 -7595 2711
E-Mail: marion.gertzen@dfv.de

Margherita Cimino
Trainee Projektmanagement
Tel.: 069 -7595 2712
E-Mail: margherita.cimino@dfv.de

Sonja Dyrbus
Projektmanagerin
Tel.: 069 -7595 2718
E-Mail: sonja.dyrbus@dfv.de


Anfahrt

Konferenz
24. Oktober 2023

Marriott Frankfurt am Main 
Hamburger Allee 2
60486 Frankfurt am Main

Reisen Sie bequem mit der Deutschen Bahn oder fliegen Sie mit der Lufthansa zu unserer Veranstaltung:

Buchen Sie hier Ihre vergünstigte Reise mit der Deutschen Bahn! »

Um mit unserem Partner Lufthansa Group zur Veranstaltung zu fliegen folgen Sie diesem Link: www.lh.com/Event-Flugbuchung »  und geben Sie folgenden Code ein:

Details

Datum:
24. Oktober 2023
Zeit:
9:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
Webseite:
https://tickets.ruw.de/BBFCE23/

Veranstaltungsort

Marriott Frankfurt am Main
Hamburger Allee 2
Frankfurt, 60486 Deutschland
Google Karte anzeigen